nähen, Trickkiste

Wir lassen die Windel einfach weg!

Letztens waren wir beim Kinderarzt zur U7a. Alles gut, aber aufgrund der Pendelhoden sollen wir die Wegwerfwindel weglassen, die sei zu warm…???

Das ist medizinisch sicherlich richtig, aber im Alltag so nicht durchführbar. Ab und zu geht er auf den Klositz, aber von Regelmäßigkeit oder „Ansagen“ sind wir weit entfernt. Nach einem Nachmittag und 4 komplett eingepinkelten Klamotten von Unterhemd bis Stoppersocken habe ich die Nähmaschine angeschmissen und aus PUL (Ich war schon am überlegen, noch Stoffwindeln zu nähen und hatte PUL-Reste hier besorgt), einem alten Handtuch und einem fast so alten T-Shirt Trainerhosen genäht.

Ich habe den Schnitt Undercover von „Handmade will ich“abgewandelt und selber eine „Einlage“ passend zum Schnitt gemacht. Das blau-lila Handtuch ist schön dick, aber nicht mehr im Gebrauch gewesen, weil mir die Farben nicht gefallen. Zum Wegschmeißen aber zu schade gewesen. Für die Beinabschlüsse gab es faltbares Gummi.

Die sind sicherlich auch zu warm, aber wir können das Toilettentraining deutlich besser durchführen. Insgesamt habe ich jetzt 5 „Popo-Hosen“ und der kleine Mann zieht sie mit Begeisterung an. Vielleicht können wir bald auf die nächste Stufe wechseln und Unterhosen nähen, die nur noch im Schritt die Handtuch-PUL-Einlage haben wie hier.

Auf gehts zu Creadienstag, Made4Boys und EiNaB.

Advertisements
Standard

5 Gedanken zu “Wir lassen die Windel einfach weg!

  1. Na das war ja keine so einfache Aufgabenstellung, einfach weglassen! Aber tolle Idee mit den Trainingshosen, vielleicht werde ich die mir mal abgucken… Kommt noch ein Erfahrungsbericht? Danke fürs Mitmachen bei EiNaB!
    Viele Grüße,
    Marlene

    Gefällt mir

  2. Die Trainingshosen sind toll – über einen Erfahrungsbericht würde ich mich auch freuen. Meiner interessiert sich zum Glück so langsam für Toilette und Töpfchen, aber von alleine sagt er noch nicht, dass er muss. Vom Trockenwerden sind wir also noch weit entfernt 🙂
    Viel Erfolg!
    Jana

    Gefällt mir

  3. Was für eine grandiose Idee! Schade, dass ich davon nicht schon vor über drei Jahren wusste. Vielleicht hätte das so manchen Wäscheberg klein(er) gehalten!

    Ich habe gute Erfahrung damit gemacht, wenn sich mein Sohn die Stoffe seiner Wäsche (in dem Fall die Pullerbüx) selbst aussucht. Da mag man ja nichts beschmutzen. 😉 Aber ich bin froh, dass es Unfälle eigentlich nur noch ganz ganz selten gibt. XD

    LG
    Lyn

    Gefällt mir

  4. Pingback: Freude! |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s