nähen

Jetzt wird weniger gefroren!

Wir haben mit Schwimmen angefangen. Es ist dran, dass der Große es richtig lernt. Wir haben hier vor Ort die Möglichkeit über den DLRG als Familie schwimmen zu gehen. Das ist sehr schön. Während die Trainer dem Großen die ersten Grundbegriffe zeigen, kann ich mt dem Kleinen plantschen. Das Problem war nur mein kleiner Schlotterharken. Nach 20 Min. rief massiv die Dusche trotz des relativ warmen Wassers. Er bibberte zum Erbarmen…

Ich habe hier einen Beitrag gelesen, dass Marina aus Neopren die Ohrenklappenmütze von Schnabelina genäht hatte. Das brachte mich auf den Gedanken, ein Neoprenshirt zu machen. Es sollte körpernah sein um auch zu wärmen, aber auch anziehbar.

Ich habe den Regenbogenbodyschnitt genommen und in Shirtlänge abgeschnitten. Das Vorderteil habe ich mit 1cm Zugabe an der Mittellinie in zwei Teilen zugeschnitten. Alles ohne Nahtzugabe, weil ich es nach dieser Inspiration genäht habe. Das ging auch gut, nur hätte ich das Einfaßband der Armlöcher annähen sollen, bevor ich die Seitennaht schloß, das war sehr frickellig.P1020524

Als Verschluß habe ich 9 Snaps angebracht, die müßten das Wasser gut abkönnen. Der Große möchte jetzt auch eine haben, na klar! Gerne hätte ich einen gebrauchten Anzug recyclet, aber ich hatte leider keinen.

Ab damit zu Made4Boys, Kiddikram, Schnabelina und Creadienstag.

 

 

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s